COS GmbH
Raiffeisenstr. 21
D-77704 Oberkirch

Telefon+49 (0) 7802 / 7027 - 0
E-Mailcos@cosonline.de

team AG

Öl auf dem bestem Wege

Der norddeutsche Energieversorger Team Energie disponiert seine rund 120 eigenen Heizöl-Lkw dezentral mit COSware und hat Auslastung und Verbrauch um rund 10 Prozent verbessert. Eine integrierte Telematiklösung sorgt zudem für ein durchgängiges und weitgehend papierloses Auftragsmanagement.

 

Video: team energie optimiert Tourenplanung mit COSware

 

Clevere Unternehmer erkennen auch in rückläufigen Märkten ihre Chance. Der norddeutsche Energieversorger Team Energie GmbH & Co. KG (s. Kasten) und sein Umgang mit dem seit Jahren sinkenden Heizölbedarf sind dafür ein gutes Beispiel. Das Tochterunternehmen der Team AG hat seit 2010 mehrere Heizölbetriebe vom Wettbewerb übernommen und konnte so in schwierigem Umfeld weiter wachsen. Mittlerweile verfügt Team Energie über 30 Vertriebs-Standorte, die pro Jahr rund eine Milliarde Liter Heizöl und Kraftstoff ausliefern. Den rund 400.000 Privat- und Geschäftskunden bietet Team nicht nur Öl, sondern bei Bedarf auch andere Energieträger oder Baustoffe.

 

Kompetenz überzeugt

Um das Wachstum zu steuern und die damit verbundenen Synergien zu nutzen, brauchte das Unternehmen im Jahr 2012 eine völlig neue Informationstechnologie. "Durch die Unternehmenszukäufe bestand unsere IT-Landschaft aus 15 verschiedenen Warenwirtschaftssystemen", erinnert sich Geschäftsführer Johann Christian Matthiesen. Vor diesem Hintergrund entschied sich Team im Jahr 2012 für die unternehmensweite Einführung des ERP-Systems Gevis.

"Im nächsten Schritt wollten wir unsere Logistikkosten optimieren und untersuchten den Markt nach einer passenden Dispositions-Software", berichtet Matthiesen, der sich nach einem intensiven Auswahlverfahren für die Lösung COSware von COS entschied. "Die Kompetenz von COS hat uns überzeugt. Zudem ist man dort sehr flexibel auf unsere vielen individuellen Anpassungswünsche eingegangen", betont Matthiesen. Mit Hilfe von COSware sollte die Disposition der täglich rund 360 Liefer-Touren dezentral von nur noch sechs Standorten aus erfolgen. Mit diesen regionalen Distributions-Zentren bleibt genügend Kundennähe erhalten, die im Endverbrauchergeschäft nach wie vor eine große Rolle spielt. Zuvor verfügten bei Team noch 28 der 30 Standorte über eigene kleine Fuhrparks, die völlig unabhängig voneinander disponiert wurden. "Das hat zwar funktioniert, führte in der Praxis aber immer wieder zu Überschneidungen in den Ausliefergebieten und damit zu unnötigen Leerkilometern", erklärt Martin Weiß, der am Standort Hamburg die Disposition leitet.

 

Team Dispo nah 1920

 

Konkrete Zeitzusagen

Mit COSware haben jetzt die insgesamt 15 Disponenten in den sechs Distributions-Zentren direkten Zugriff auf sämtliche Aufträge, die über eine Schnittstelle aus Gevis übertragen werden. "Es gibt nur noch eine zentrale Auftrags-Datenbank, die von den Telefonverkäufern aller 30 Standorte und einer wachsenden Zahl von Online-Aufträgen permanent aufgefüllt wird", so der Dispositions-Chef, der maßgeblich an der Einführung von COSware beteiligt war. Auf dieser Basis konnte sich Team auch von den starren Rahmentouren verabschieden und die zu fahrenden Strecken mit COSware täglich dynamisch optimieren. "Dadurch können wir unsere vorhandenen Kapazitäten spürbar besser nutzen und mehr Menge pro Lkw transportieren", stellt Matthiesen fest.

Hinzu kommt, dass jeder der 120 Lkw ständig via GPS geortet und mit der aktuellen Position auf einer Karte angezeigt werden kann. "So können wir auch die kurzfristig eingehenden Aufträge dem bestmöglichen Lkw zuordnen und dem Kunden gleich am Telefon konkrete Zeitzusagen machen", beschreibt Weiß, der über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Lkw-Fahrer verfügt.

 

Quittung per Touchscreen

Die bisherigen Einsparungen beziffert Matthiesen auf rund fünf bis zehn Prozent der Transportkosten, was für eine schnelle Amortisation des Software-Projekts sorgt. In Zukunft soll COSware aber noch umfassender eingesetzt werden. So will Team Energie mit Hilfe der Tourenplanungsfunktion von COSware die Bestände in den Außenlagern und Tankstellen optimieren. Außerdem soll das umfangreiche Statistik-Modul von COSware für die Analyse der Verbrauchs- und Leistungswerte der einzelnen Fahrzeuge genutzt werden.

Bis Mitte 2015 wird schließlich auch das durchgehende Auftragsmanagement realisiert. Dann werden alle Fahrer über ein mobiles Handterminal vom Typ WorkaboutPro von Psion Teklogix verfügen. Sämtliche Auftragsdaten werden dann per Mobilfunk direkt aus COSware an die Geräte übertragen und die Kunden quittieren direkt auf dem Touchscreen. "Damit wollen wir die Papierflut deutlich reduzieren und unsere Abläufe weiter vereinfachen", plant Matthiesen. Jeder erledigte Auftrag wird dann unverzüglich aus dem Handterminal an COSware und von dort an Gevis übertragen, was die Fakturierung um bis zu einen Tag beschleunigen kann.

 

Team Unterschrift nah 1920

 

Start von zu Hause

Derzeit befindet sich die Systemerweiterung noch in der Testphase - 10 der 120 Lkw wurden bisher mit der neuen Lösung ausgerüstet, um ihr den letzten Feinschliff zu verleihen. Währenddessen freuen sich neben der Geschäftsleitung auch die Fahrer auf die neuen Handterminals. Sobald die Lösung läuft, müssen sie nämlich vor Schichtbeginn nicht mehr ins Büro kommen und können stattdessen bequem von zu Hause aus starten - die Tour-Daten werden dann kosten- und zeitsparend direkt in den Lkw gesendet.

Fazit: Mit der richtigen Strategie und moderner Software ist Team Energie für die Herausforderungen des Heizölmarktes gut gerüstet und wird für die Kunden ein zuverlässiger Lieferant bleiben.

 

Hintergrund: Team Energie GmbH & Co. KG

Team Energie ist der Energieversorger der Team-Gruppe und vertreibt an 30 Standorten Heizöle, Brenn-, Kraft- und Schmierstoffe sowie Holzpellets, Erdgas und Ökostrom. Das Unternehmen verfügt über ein Netz mit 120 Tankstellen und eine Lkw-Flotte mit 120 Fahrzeugen für die Heizöl-Belieferung. Pro Jahr liefert Team Energie rund 1 Mrd. Liter Kraftstoff und Heizöl an seine Kunden aus.

Die Team-Gruppe mit Sitz in Süderbrarup ist ein deutsches Handelsunternehmen mit den Geschäftsfeldern Energie, Tankstellen, Baumärkte, Baustoffe, Stahlhallenproduktion und Schmierstoffe. Mit 140 Standorten in Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein setzt das Unternehmen seine regionalen Schwerpunkte in Norddeutschland. Rund 1.700 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 1,6 Mrd. EUR., wobei fast 1,3 Mrd. EUR auf die Energiesparte entfiel.

Die 1999 gegründete team AG ist die Muttergesellschaft der team Gruppe. Die Management- und Beteiligungsholding übernimmt übergeordnete Dienstleistungsfunktionen für die Tochtergesellschaften im Konzern. Die team Gruppe gehört zu den zehn größten Unternehmen und Arbeitgebern in Schleswig-Holstein.

Weitere Infos unter www.team.de

 

Back

Informationen gewünscht?

Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen

Unterlagen anfordern

Haben Sie Fragen?
COS Kontakt
+49 7802 7027-0 Rückruf anfordern
Standort und Anfahrt Anfahrt Planen
Info