COS GmbH
Raiffeisenstr. 21
D-77704 Oberkirch

Telefon+49 (0) 7802 / 7027 - 0
E-Mailcos@cosonline.de

07.08.18

Symphonie der Systeme

Joris Wetzel war einer der Ersten, der bei der COS die Entwicklung von Smartphone-Apps vorangetrieben hat. Im Gespräch macht er deutlich, warum man an diesen nicht vorbeikommt

Studien zur Internetnutzung in Deutschland sprechen eine sehr deutliche Sprache: Das Internet durchdringt inzwischen nahezu jeden Lebensbereich und jede Branche. Rund 90 Prozent der Deutschen sind online und dem mobilen Gebrauch gehört die Zukunft. Prognosen gehen davon aus, dass das Smartphone den Laptop schon bald als meist genutzten Internetzugang ablösen wird.

COS begleitet diese Entwicklung mit den COSware WebApps hautnah. Die aus einer variabel kombinierbaren Vielfalt an Modulen bestehende Software-Lösung COSware sorgt für schlanke Prozesse und mehr Wirtschaftlichkeit. COS-App-Entwickler Joris Wetzel hat den Trend schon früh erkannt und in seine Arbeit einfließen lassen. Welchen Vorteil die Nutzung von Smartphone-Apps für Unternehmen hat, erklärt er im Interview.

 

Wetzel 1920x1280

 

ZWEI DRITTEL DER DEUTSCHEN GEHEN MOBIL INS INTERNET. WIE STARK HAT DIE ENTWICKLUNG IHRE KUNDEN ERREICHT UND WIE KÖNNEN DIESE DAVON PROFITIEREN?

Mobile Lösungen sind auf dem Vormarsch und die Entwicklung ist bei COS schon weit fortgeschritten, auch zielgerichtet für die Industrie 4.0. COSware Mobile Solutions bilden Prozesse ab, die Anwender täglich sehr oft durchlaufen. Durch die Konzentration auf die wichtigsten Funktionen bleiben die Apps schlank, leicht bedienbar und unterstützen den Anwender bei seinen Aufgaben direkt vor Ort. Und für noch mehr Funktionalität gibt es die bewährte Standardsoftware im Office.

 

WIE UNTERSTÜTZEN IHRE MOBILLÖSUNGEN DEN ANWENDER BEI SEINEM TÄGLICHEN ARBEITSABLAUF?

Es geht immer darum, Papier, Zeit und auch unnötige Wege einzusparen. Wir erleichtern den Anwendern hier das Leben, indem wir ihnen wichtige Informationen auf Abruf bereitstellen. Ein Beispiel: Wenn Sie einen zusätzlichen Mangel feststellen, registrieren Sie diesen zukünftig vor Ort und sind schon fertig! Oder im Lager: Sie finden mithilfe von Bildern das richtige Ersatzteil, vermeiden Zahlendreher und Zettelwirtschaft. Das alles erspart den Mitarbeitern eine Menge Ärger.

 

IN WELCHEN UNTERNEHMENSBEREICHEN MACHT DER EINSATZ MOBILER ENDGERÄTE AM MEISTEN SINN?
Unsere mobilen Anwendungen finden in allen Bereichen ihren Platz. Sie unterstützen beispielsweise den Servicetechniker an Haltestellen oder Gleisen, den Lageristen, den Werkstattmeister oder natürlich den Monteur direkt am Fahrzeug. Die mobile und die stationäre Software arbeiten dabei Hand in Hand. Es ist wie im Konzert: Damit eine Symphonie gut klingt, müssen alle Mitglieder des Orchesters gemeinsam und harmonisch zusammen funktionieren.

 

WELCHES KNOW-HOW IST NÖTIG, UM DIE MOBILE DATENVERARBEITUNG ZU NUTZEN?
Wer ein Smartphone bedienen kann, kann auch unsere WebApps verwenden. Die intuitive Bedienung ist auf allen Geräten und im Web identisch, reduziert so den Schulungsaufwand für die Mitarbeiter erheblich und die Anschaffung teurer Spezialgeräte entfällt komplett.

 

WIE SICHER IDENTIFIZIERT DAS SYSTEM ZUM BEISPIEL MATERIAL? 
Den Bedarf gibt es direkt aufs Smartphone, das per Kamera die Barcodes liest. Händisches Aufschreiben oder Nacherfassen werden somit überflüssig. Flüchtigkeitsfehler werden ausgemerzt. Die Boxenkommissionierung beschleunigt die Abläufe in Lager und Werkstatt weiter. Der Mitarbeiter kann alle Ersatzteile aller anstehenden Aufträge parallel mit nur einem einzigen Gang durch das Lager bereitstellen.


AN WELCHEN LÖSUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT ARBEITEN SIE BEREITS JETZT?
Unsere WebApps werden zukünftig durch die Anreicherung mit Künstlicher Intelligenz noch einfacher und effizienter. So ist zum Beispiel die Spracheingabe heute schon selbstverständlich. Gerade die immer komplexer werdenden Anforderungen aus der Praxis lösen wir mit einfach handhabbarer Funktionalität.

Info