Geokodierung für das COSware Infrastrukturdatenmanagement (IDMVU)   22.10.15

Erweiterung zur schnellen und unkomplizierten Anzeige georeferenzierter Ergebnisse in COSware integriert

Der Einsatz eines Infrastrukturdatenmanagementsystems zur strukturierten Erfassung von Bahnhöfen und Haltestellen, Weichen und Streckenabschnitten steht und fällt mit der Georeferenzierung der einzelnen IDMVU – Elemente.

COSware Geokodierung IDMVU (Vorschau)Zur einfachen Erfassung ermöglicht COSware im Rahmen seiner IDMVU – Erweiterungen die Einbindung der Open-Source-Schnittstelle Photon, um somit über die Eingabe eines Suchtext schnell und unkompliziert mögliche georeferenzierte Ergebnisse angezeigt zu bekommen und mit einem Doppelklick zu verwenden.

Bei Photon handelt es sich um einen effizienten und mächtigen Open Source Geokodierer der auf OpenStreetMap-Daten basiert.

Verwenden Sie direkt die API auf http://photon.komoot.de/ oder installieren Sie die Suchmaschine für ihr IDMVU-Projekt in ihrem Intranet (https://github.com/komoot/photon).

 

Über die Eingabe einer Adresse oder Suchbegriffs liefert die Schnittstelle bereits georeferenzierte Ergebnisse zurück.

Aus allen Ergebnissen können anschließend per einfachem Doppelklick die Daten in das COSware IDMVU-System übernommen werden und dort für die weitere Darstellung verwendet werden. Zusammen mit dem neu verfügbaren Koordinatenumrechner haben Sie nun die Möglichkeit IDMVU-Objekte schnell für die weitere Arbeit zu verwenden.

 

Ein Praxisbeispiel: Infrastrukturdatenmanagement mit COSware

Weitere IDMVU-Erweiterung: COSware Koordinatenrechner für IDMVU

 

« zurück zur Übersicht

/

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen